Säuglinge


Es gibt viele Gründe warum Ihrem Neugeborenen mit der Behandlung durch die Osteopathie geholfen werden kann. Bereits im Mutterleib nehmen die Kinder die vielfältigen alltäglichen Belastungen der Mutter intensiv wahr, insbesondere Stresssituationen, wie z.B. Unfälle.

Auch der Geburtskanal ist kein „Kinderspiel“. Dort werden die Schädelknochen der Umgebung angepasst und müssen sich durch das Becken der Mutter arbeiten. Der gesamte Körper des Säuglings wird dabei hohen physikalischen Kräften ausgesetzt. Eine besonders lange, schwierige oder auch sehr schnelle Geburt kann diese Belastung über das normale Maß hinaus erhöhen. Gleichfalls kann die Geburt mit Kaiserschnitt, sowie unter der Geburt verwendete Hilfsmittel wie Saugglocke oder Zange eine übermäßige Belastung für Mutter und Kind darstellen.

 

Die Summe dieser Belastungen sind oftmals Auslöser für erst später auftretende Symptome und Beschwerden. Die Ursache für Schrei- und Spuckkinder, asymmetrisch liegende Kinder oder Probleme beim Stillen sind häufig in den Ereignissen während Schwangerschaft und Geburt zu suchen. Selbst wenn der Schädel nach der Entbindung äußerlich schnell wieder sich zurück formt, können strukturelle Verschiebungen und Blockaden in dem kleinen Köpfchen zurückbleiben.